Deutschland gewinnt Silber beim IYPT 2014 in Shrewsbury, UK

Das deutsche Team hat bei der 27. internationalen Physik-WM (IYPT) vom 3. bis zum 10. Juli an der Shrewsbury School in Großbritannien eine Silbermedaille gewonnen. Das siegreiche Team bestand aus Tobias Gerbracht, Jonas Landgraf, Vincent Stimper, Felix Wechsler und Arne Hensel. Die beiden Team Leader waren Björn Miksch und Rainer Reichle.

DSF 8762 0002k hp

Bild 3 Start

IYPT - Die Physik-WM

Der„Physics World Cup“ ist ein internationaler Schülerwett- bewerb, bei dem Teams, die aus fünf SchülerInnen bestehen, ihre Lösungen zu 17 physikalischen Problemen vorstellen und diskutieren. Der Wettbewerb besteht aus Präsentationen und Diskussionen und wurde so konzipiert, dass neben dem physikalischen Know-how auch Teamfähigkeit, Rhetorik, Strategie und Präsentationstechnik trainiert werden. Der Wettbewerb findet in englischer Sprache statt, was gute Englischkenntnisse und Fachvokabular im naturwissenschaftlichen Bereich neben physikalisch-mathematischem Wissen zu einer Teilnahmevoraussetzung macht.